Die Zeller Bunkiblosa

Knapp 10 Jahre ist es her, dass sich eine Gruppe junger Zeller Musikanten zusammengefunden hat, um wieder eine "Hochzeitsmusi" ins Leben zu rufen. Seit der Gründung im Jahr 2004 hat sich einiges getan: Zahlreiche Auftritte - ob Hochzeiten oder andere Feierlichkeiten - sowie intensive Probenarbeit haben dazu geführt, dass sich die Zeller Bunkiblosa mittlerweile zu einer bis über die Bezirksgrenzen hinaus bekannten und beliebten Bläsergruppe entwickelt haben.

 

Die Bunkiblosa überzeugen jedoch nicht nur mit ihrem musikalischen Können. Witz, Charme und Freude am Musizieren lassen jeden Auftritt der Gruppe zum individuellen Erlebnis werden.

 

Sie planen eine Hochzeit, Geburtstagsfeier oder ähnliches? Die Bunkiblosa freuen sich auf Ihre Anfrage.

 

Nähere Infos zu den sechs Bunkis gibt's unter Wer sind die Bunkiblosa.

Exkurs: Wie die Bunkiblosa zu ihrem Namen kamen

Nicht selten werden die Bunkiblosa nach ihrem Namen gefragt. Die eigenwillige Bezeichnung für Hochzeitsbläser stammt aus Zeiten, wo die Musiker für Ihren Dienst nicht mit Geld bezahlt wurden, sondern als Dankeschön alle bei der Hochzeit übrig gebliebenen Kuchen und Torten (Mundart: Bunkin) bekommen haben.

 

Der Mundartbegriff "Bunki" soll aber natürlich nicht mit "Bünki" verwechselt werden. Hierbei handelt es sich nämlich nicht um eine Süßspeise sondern um einen Heu- oder Strohballen :)