Ein Blick in die Chronik

Die Musikkapelle Zell am Pettenfirst blickt auf 125 Jahre Vereinsgeschichte zurück. Seit der Gründung im Jahr 1889 wurde viel bewegt.

2014 | Franz Ziegl übernimmt mit September den Taktstock von Gerald Schiller, der die Musikkapelle Zell am Pettenfirst 22 Jahre lang geleitet hat.

2014 | Im Rahmen des 125-Jahr-Jubiläums der Musikkapelle Zell am Pettenfirst findet am 20. und 21. Juni das Bezirksmusikfest mit Marschwertung in Zell statt. Mehr als 45 Musikkapellen nehmen an der Marschwertung und den anschließenden Feierlichkeiten teil.

2009 | Das 120-jährige Bestehen der Musikkapelle Zell am Pettenfirst wird mit einem großen Jubiläumsfest gefeiert. Mehr als 20 Gastkapellen und zahlreiche Ehrengäste stellen sich als Gratulanten in Zell ein.

2006 | Die Musikkapelle bekommt vom Land Oberösterreich der Prof. Rudolf Zeman-Preis sowie die Kinzl-Medaille - die zwei höchsten Auszeichnungen für Verdienste rund um die Blasmusik - verliehen. 

 

Beim ersten oberösterreichischen Polka-Walzer-Marsch-Wettbewerb in Ried im Innkreis erreicht die Musikkapelle Zell den ausgezeichneten ersten Rang.

2004 | Anlässlich des 115-jährigen Bestehens erfolgt die Einkleidung mit der neuen Tracht in den Gemeindefarben grün und gelb.

1998| Zum neunten Mal wird der Kapelle die Ehrenurkunde des Landes OÖ für hervorragende Leistungen bei Konzert- und Marschwertungen verliehen.   

1992| Gerald Schiller übernimmt das Amt des Kapellmeisters.  

 

Die Musikkapelle veranstaltet zum ersten Mal das Musi-Gschnas - den Vorläufer des heutigen "Funk am Berg", welches sich mittlerweile zu einer weithin bekannten Musik-Veranstaltung mit großem Besucherandrang entwickelt hat.

1989| Das umgebaute und erweiterte Musikheim wird feierlich eröffnet.   

1985| Landeshauptmann Ratzenböck verleiht der Musikkapelle ein Dekret für 21 erste Ränge.   

1975| Für neun erste Ränge in ununterbrochener Reihenfolge verleiht Landeshauptmann Ratzenböck der Musikkapelle einen wertvollen Pokal.  

1971| In der Zeller Wallfahrtskirche finden gemeinsam mit der Musikkapelle Zell am Pettenfirst Rundfunkaufnahmen statt. Diese Aufnahmen werden bis heute hin und wieder im Radio gespielt.   

1968| Das neue Musikheim wird eingeweiht. Josef Schiller sen. übergibt den Taktstock an Josef Schiller jun.    

1954| Die Musiker werden mit einer neuen Uniform eingekleidet.    

1939 - 1954| Immer mehr Musiker werden in den Kriegsdienst einberufen. Das Musizieren wird vorübergehend eingestellt.     

1925 - 1938| Adalbert Stockinger ist Dirigent der Kapelle. Unter seiner Leitung nimmt der Verein sehr erfolgreich an Wertungsspielen teil.      

1914| Aufgrund des ersten Weltkrieges wird der Musikbetrieb fast gänzlich eingestellt.       

1907 - 1919| Johann Wenninger übernimmt 1907 die musikalische Leitung, im Jahr 1919 wird er von Johann Wintereder abglöst.     

1889| Die Musikkapelle Zell am Pettenfirst wird gegründet. Erster Kapellmeister ist Johann Bartosch.